BVB droht Reus-Beben Geht der verärgte Kapitän voBord?

Rock-Legende David Crosby gestorben seine Hits kennen Millionen

»Sport»Fußball»Borussia Dortmund»Marco Reus»

BVB droht Reus-Beben: Geht der verärgerte Kapitän von Bord?

BVB-Kapitän wegen Dortmund-Strategie verärgert sogar Abschied ist möglich

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattform Glomex, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte der externen Plattform Glomex angezeigt werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittplattformen bermittelt werden. Mehr dazu in unsererDatenschutzerklärung.

Marco Reus spielt seit fast elf Jahren fr Borussia Dortmund, ein BVB-Abschied war aber noch nie so wahrscheinlich wie jetzt. Den Dortmundern droht ein Reus-Beben!

Der auslaufende Vertrag von Youssoufa Moukoko (18) ist das große Thema bei Borussia Dortmund aber im Hintergrund droht dem BVB ein ganz anderes Problem: das große Reus-Beben!

Das Arbeitspapier von Mega-Talent Moukoko läuft am Ende der laufenden Saison aus, die Dortmunder Verantwortlichen verhandeln bereits seit langer Zeit mit dem deutschen Jung-Nationalspieler, sollen ihm einen unterschriftsreifen Vierjahresvertrag unterbreitet haben.

Einer wurde in dem ganzen Moukoko-Wahnsinn aber anscheinend vergessen: Kapitän Marco Reus (33)!

BVB-Umbruch: Kein neuer Modeste-Vertrag in Dortmund

Reus-Zukunft ungewiss: BVB an möglichem Nachfolger aus Italien dran

Saudi-Klub Al-Nassr plant Transferoffensive: Marco Reus im Visier

FC-Doc Peter Schäferhoff ber fehlende WM-Stars und Kölns Verletztenmisere

Im Video: Diese Top-Elf steht nicht im DFB-Kader fr die WM 2022

WM 2022: Diese Deutschland-Stars mssen zu Hause bleiben

Reus weiter verletzt: Dortmund verliert bei Lieblingsgegner Wolfsburg

Vor Flicks Kader-Showdown: Gleich drei BVB-Stars bangen berraschung von der Insel?

Moukoko plötzlich mit zur WM? BVB-Matchwinner äußert sich

Top-Stars fehlen: BVB kndigt Rotation an so ist der Stand bei Marco Reus

Themen:Hansi Flick,DFB,Fußball-Bundesliga,WM 2022,Mats Hummels,Deutsche Fußball-Nationalmannschaft,Timo Werner,Anthony Modeste,Manuel Neuer,Joshua Kimmich

Der gebrtige Dortmunder spielt im Sommer seit elf Jahren fr die Schwarz-Gelben, kickte auch schon von 1995 bis 2005 in der Jugend der Borussia.

In seinen 368 Pflichtspielen fr die Dortmunder ohne die vielen Verletzungen hätte er es auf noch deutlich mehr Partien bringen können erzielte Reus 156 Tore und legte 118 weitere auf.

Kein Wunder, dass sich der 33-Jährige mit diesen Leistungen nicht nur zum Kapitän, sondern auch zum Fan-Liebling und zur Klub-Identifikationsfigur gemausert hat.

Wie auch bei Moukoko läuft auch Reus Vertrag im Sommer 2023 aus. Aber im Gegensatz zum jungen Strmer soll der BVB mit seinem Kapitän noch berhaupt nicht ber eine Vertragsverlängerung gesprochen haben, berichtetSport1.

Reus sei ber die Unklarheit seiner Situation verärgert, ihn sollen die monatelange Moukoko-Offensive und sein gleichzeitiger Verhandlungsstillstand irritiert haben.

2022: Außenbandriss Sprunggelenk(aktuell)Die aktuellste Verletzung erlitt Reus am 17. September 2022 im Revier-Derby gegen den FC Schalke 04 (1:0). Abermals riss er sich das Außenband im Sprunggelenk. Zwar feierte Reus zuletzt ein Kurz-Comeback im Bundesliga-Spiel gegen Bochum allerdings schmerzt das lädierte Gelenk weiter. Medienberichten zufolge muss Bundestrainer Hansi Flick daher auf den Offensivmann bei der WM in Katar verzichten. Der nächste herbe Karriere-Rckschlag fr den BVB-Kapitän.

2020: Muskelverletzung (85 Tage verletzt)Aufgrund einer im Pokal-Spiel bei Werder Bremen (2:3) am 4. Februar 2020 erlittenen Muskelverletzung fehlte Reus dem BVB insieben Spielen, verpasste dann durch den anschließenden Trainingsrckstand sogar nochneun Spielemehr.

2017: Kreuzbandriss (220 Tage verletzt)Eine schlimme Verletzung erlitt der BVB-Kapitän am 27. Mai 2017, als er sich im DFB-Pokalfinale gegen Eintracht Frankfurt das Kreuzband riss. Daraufhin fiel er 220 Tage aus und verpasste insgesamt27 Spiele! Immerhin: Der BVB gewann das Finale von Berlin mit 2:1.

2016: Schambeinentzndung (176 Tage verletzt)Jedes Jahr grßte eine neue Verletzung. 2016 erwischte es Reus besonders schwer. Eine nicht heilende Entzndung des Schambeins plagte ihn ein halbes Jahr. Dabei verpasste der heute 33-Jährige17 Spiele(!)fr den BVB und die EM.

2014: Außenbandriss Sprunggelenk (45 Tage verletzt)Der zweite Schock im Seuchen-Jahr. Nachdem er schon die WM verpasst hatte, traf es den Dortmund-Kapitän nach dem Turnier erneut. Diesmal am 22. November, als ihn Paderborns Marvin Bakalorz böse umtrat. Reus verpasstesieben Spielein der Bundesliga.

2014: Syndesmoseanriss (66 Tage verletzt)Fr Marco Reus war es die bitterste Verletzung seiner Karriere. Am 6. Juni 2014 zog er sich im Testspiel der DFB-Elf gegen Armenien einen Anriss der Syndesmose zu und verpasste dadurch die WM, bei der Deutschland den Titel holte. Ein schwacher Trost: Dem BVB fehlte er letztlich nureinSpiel.

Im November sagte Reus selbst noch: „Ich habe meine Wnsche in den vergangenen Wochen und Monaten schon kundgetan. Jeder weiß, dass ich ein großes Verhältnis zu diesem Verein habe, dass ich ihn sehr liebe.

Der 48-fache deutsche Nationalspieler kann sich also weitere Jahre in Dortmund vorstellen aber mit weiterem Schweigen drohen die Schwarz-Gelben ihren Kapitän zu verlieren!

Reus soll bereits seinen Berater Dirk Hebel (50) beauftragt haben, sich nach möglichen Interessenten umzuschauen. Laut Bericht sagte er im Wintertrainingslager in Marbella dazu: „Um solche Dinge zu klären, habe ich einen Berater. Natrlich schaue ich voraus, ich habe noch ein halbes Jahr Vertrag. Es wäre falsch, wenn ich mir keine Gedanken machen wrde.

So offensiv hat Reus in seiner BVB-Karriere noch nie ber einen möglichen Abschied gesprochen, meist betonte er seine Verbundenheit zum Klub und sprach sogar ber ein mögliches Karriereende im Signal-Iduna-Park.

Nehmen Sie hier an der EXPRESS.de-Umfrage teil:

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattform cleverpushpoll, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte der externen Plattform cleverpushpoll angezeigt werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittplattformen bermittelt werden. Mehr dazu in unsererDatenschutzerklärung.

Aber: Wie Sport1 weiter berichtet, soll es in Marbella ein Gespräch zwischen Reus und BVB-Sportdirektor Sebastian Kehl (42) gegeben haben, um die Interessen beider Seiten auszutauschen.

Allerdings ist Reus auch der Top-Verdiener der Dortmunder, kassiert zwölf Millionen Euro pro Jahr. Da die Verantwortlichen sparen wollen und nur noch leistungsbezogene Verträge anbieten, wird Reus wohl bei einer möglichen Verlängerung auf Geld verzichten mssen.

Oder er macht es wie Cristiano Ronaldo (37)! Der Portugiese löste seinen Vertrag mit Manchester United während der WM-Pause auf und unterschrieb einen Mega-Vertrag bei Saudi-Arabien-Klub Al-Nassr (rund 200 Millionen Euro pro Jahr).

Der milliardenschwere Scheich-Klub hat sein Interesse neuerdings auch an Marco Reus hinterlegt. Laut Sport Bild könne Reus in der Wste 20 Millionen Euro pro Jahr verdienen.

Zum ersten Mal in seiner BVB-Laufbahn ist ein Abgang ob zu Al-Nassr oder einem anderen Klub genauso wahrscheinlich wie ein Verbleib. Borussia Dortmund droht ein Reus-Beben! (tsc)

Sie verwenden einenveraltetenBrowser. Bitteaktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Copyright © 2002-2022 Thb999 All Rights Reserved